Flugzeugpark

Wir betreiben sieben Segelflugzeuge (drei Doppelsitzer und vier Einsitzer), zwei Motorsegler sowie eine Reise- und Schleppmaschine.

Ka7

K 7

Die K 7 „Rhönadler“ ist ein doppelsitziges, in Gemischtbauweise als Schulterdecker ausgeführtes Segelflugzeug. Früher wurde es vor allem für die Anfängerschulung eingesetzt.

Ka8

Ka 8

Die Ka 8 ist ein leicht zu fliegendes einsitziges Segelflugzeug in Gemischtbauweise mit 15 Metern Spannweite und wird wegen ihrer gutmütigen Flugeigenschaften in der Anfängerschulung eingesetzt. Schüler, die ihre Segelflugausbildung auf dem Doppelsitzer begonnen haben, werden nach ihren ersten doppelsitzigen Alleinflügen mit der K 8 als erstem einsitzigem Flugzeug losgeschickt. Durch das geringe Gewicht steigt die Ka 8 auch noch bei kleinsten Aufwinden und ist in schwacher Thermik selbst modernen Kunststoff-Segelflugzeugen gewachsen.

ASK 21

ASK 21

Die ASK 21 ist ein gutmütiges, zweisitziges Segelflugzeug in GFK-Bauweise. Sie ist sowohl für die Schulung, als auch für die Einführung in den Streckensegelflug geeignet. Ausserdem ist sie auch kunstflugtauglich. Die ASK 21 ist das zurzeit am weitesten verbreitete Flugzeug für die Flugausbildung und auf fast jedem Segelflugplatz anzutreffen.

Duo Discus XLT

IMG 0806

Der Duo Discus ist ein einfach zu fliegendes, komfortables, handliches und bei hervorragender Leistung gutmütiges, zweisitziges Segelflugzeug in GFK-Bauweise. Die Turbo-Heimweghilfe verschafft zusätzlich die Sicherheit, auf eine riskante Außenlandung und lange Rückholtouren verzichten zu können.

Discus

Discus

Der Schempp-Hirth Discus ein einsitziges Segelflugzeug in GFK-Bauweise. Er ist trotz seiner Leistungsfähigkeit, die er mit mehreren Weltmeistertiteln bewies, wegen seiner guten und sicheren Flugeigenschaften auch für die fortgeschrittene Ausbildung im Vereinsbetrieb optimal geeignet. Das auf dem Bohlhof fliegende Modell Discus bT besitzt eine für grössere Piloten geeignete Rumpfgeometrie und hat einen kleinen Motor als Rückkehrhilfe an Bord.

LS 4

IMG 1239

Die LS 4 ist ein einsitziges Segelflugzeug der Standard-Klasse und ergänzt seit dem Frühjahr 2017 unseren Flugzeugpark. Das gutmütige Flugzeug der Firma Rolladen Schneider erfreut sich bei Piloten wegen ihrer guten Leistungen und gutmütigen Flugeigenschaften heute noch immer großer Beliebtheit.

Pegase

Pegase

Die Centrair C101 Pegase ist ein einsitziges Segelflugzeug der Standard-Klasse und wurde ab 1981 von der Firma Centrair produziert. Der Rumpf stammt von der ASW 20 der deutschen Firma Schleicher, die Flügel wurden weiter entwickelt, das Flugzeug gleitet somit noch etwas besser als das deutsche Original (maximale Gleitzahl gemäss Werksangabe: 42.5 bei 105 km/h).

Scheibe SF 25 Falke

SF 25 Falke

Der Scheibe SF 25 Falke ist der in Gemischtbauweise meistgebaute zweisitzige Motorsegler der Welt. Wesentliche Merkmale für diesen Erfolg ist die Sitzanordnung nebeneinander, welche die Schulung vereinfachte, die robuste Gemischtbauweise sowie das äußerst gutmütige Flugverhalten. Der Falke ist derart weit verbreitet, dass fast jeder deutsche Motorseglerpilot seine Ausbildung auf einem Falken begann.

Grob G 109B

Grob G 109B

Der GROB G 109B Turbo ist ein zweisitziger Touringmotorsegler mit hoher Oberflächengüte dank moderner GFK Verbundwerkstoffe. Die Spannweite beträgt 16,6 m und die Reisefluggeschwindigkeit liegt bei 170 km/h. Der starke Turbo-Motor erlaubt auch den leisen, leistungsfähigen und preiswerten Einsatz als Schleppflugzeug für Segelflugzeuge.

Robin DR 400

Robin DR 400

Die ROBIN DR 400-180 Regent ist unser leistungsstarkes viersitziges Reise- und Schleppflugzeug mit 180 PS, ein populärer einmotoriger freitragender französischer Tiefdecker in Holzbauweise mit den charakteristisch nach oben abgeknickten Flügelenden. Die grosszügige Schiebehaube bietet allen Fluggästen an Bord phantastische Ausblicke.